Polnische Delegation besucht die Feuerwehr Karlsfeld

Anlässlich des Volksfestes war auch eine Delegation des polnischen Partnerlandkreises Oswiecim (Auschwitz) zu Gast in Dachau. Ein Teil der Gruppe besuchte am vergangenen Samstag (12.08.2017) die Feuerwehr Karlsfeld, um sich über über das deutsche Rettungssystem zu informieren, darunter auch der Feuerwehrchef des polnischen Landkreises.

Im August 2015 haben die beiden Landkreise einen Kooperationsvertrag unterzeichnet, seitdem haben bereits mehrere gegenseitige Besuche stattgefunden. Im Juni dieses Jahres ist der Dachauer Kreisbrandrat Franz Bründler bereits nach Polen gereist und hat die dortige Berufsfeuerwehr besichtigt.

Kommandant Michael Peschke und Stefan Theil haben die Gäste im Namen der Feuerwehr Karlsfeld begrüßt. Im Anschluss führten Sie die Delegation durch das Feuerwehrhaus und erklärten die technischen Einrichtungen. Besonders beeindruckt zeigten sich die Polen von den Fahrzeugen wie dem modernen Wechselladersystem sowie dem Oldtimer der Karlsfelder Wehr, einem Opel Blitz LF 8.
Im Anschluss an die Führung haben die Karlsfelder Floriansjünger ein Weißwurstfrühstück für die polnischen Gäste serviert, dabei konnte man sich in gemütlicher Runde austauschen bevor für die Delegation der nächste Programmpunkt auf dem Dachauer Volksfest auf dem Plan stand.

Zur Verabschiedung überreichte Kreisbrandrat Franz Bründler kleine Gastgeschenke verbunden mit der Vorfreude auf weitere Treffen. Besonders im Bereich der Jugendarbeit soll die Kooperation forciert werden.




 
 


Veröffentlicht am: 19:47:00 12.08.2017    Teilen