Brand im Gewerbegebiet Dachau-Ost

Am Freitag (16.06.2017) wurden gegen 15:02 Uhr mehrere Feuerwehren in das Gewerbegebiet Dachau-Ost gerufen. Laut Alarmmeldung der Integrierten Leitstelle war von einem Garagen/Werkstattbrand in die Robert-Bosch-Straße auszugehen.

Bereits auf der Anfahrt konnten die anrückenden Kräfte eine dunkle Rauchwolke über dem Gewerbegebiet Dachau-Ost feststellen. Beim Eintreffen vor Ort stand die Abluftfilteranlage einer Lackiererei in Vollbrand. Ein Mitarbeiter der Firma wurde durch das Feuer leicht verletzt und vom Rettungsdienst versorgt.

Ein Atemschutztrupp drang mit einem Löschrohr durch die Werkstatthalle zum Brandort, einem zwischen verschiedenen Gebäudeteilen befindlichen Anbau, vor. Zwei Atemschutztrupps starteten einen Löschangriff mit zwei weiteren Rohren über das Dach der Werkstatt. Bereits 20 Minuten nach Beginn der Löscharbeiten konnte der Brand gelöscht werden. Die Nachlöscharbeiten zogen sich aufgrund des betroffenen Brandobjektes. Der Brandraum musste im Anschluss längere Zeit gekühlt und das Blechdach des Gebäudes geöffnet werden.

Bei der Kontrolle mittels mehreren Wärmbildkamera wurden die letzten Brandnester in einem Abzugkamin lokalisiert und abgelöscht. Die letzten Einheiten konnten gegen 17:00 Uhr den Einsatzort verlassen.

Insgesamt waren sieben Atemschutztrupps und 60 Feuerwehrkräfte aus den Feuerwehren Dachau, Pellheim, Prittlbach, Hebertshausen und Karlsfeld vor Ort im Einsatz. Des Weiteren waren Einsatzkräfte des Rettungsdienstes, Führungskräfte der Kreisbrandinspektion, der Fachberater des THW sowie der Führungsgruppe Katastrophenschutz des Landratsamtes und der Polizei am Schadensort.






 
Veröffentlicht am: 22:38:00 16.06.2017    Teilen