Brand in Ottershausen

In den späten Nachmittagsstunden des Sonntags kam es auch noch ungeklärter Ursache zu einem Brand in einer Werkraum im Haimhauser Ortsteil Ottershausen.
Die alarmierten Feuerwehren aus Ampermoching, Amperpettenbach, Haimhausen, Hebertshausen und Unterschleißheim, die wenig später an der Schadensstelle eintrafen, setzten zur Bekämpfung des Feuers zwei C-Rohre ein und konnten ein Übergreifen der Flammen auf das Wohngebäude verhindern.
Eine zusätzliche Gefahr stellten drei in dem Raum gelagerte Öltanks dar, die jedoch durch das ständige Kühlen mittels Löschwasser abgewehrt werden konnte. Sämtliche Arbeiten wurden unter Einsatz von schwerem Atemschutz durchgeführt.
Zudem kamen zwei Hochdrucklüfter, sowie eine Wärmebildkamera zum Einsatz, um die Räumlichkeiten rauchfrei zu machen, bzw. mit der Kamera noch eventuell versteckte Glutnester zu orten.
Bei den Löscharbeiten erlitt ein Feuerwehrmann eine leichte Rauchvergiftung, die vom anwesenden Rettungsdienst vor Ort erstbehandelt wurde.

         

Veröffentlicht am: 19:56:55 04.03.2007    Teilen