Motorsägenausbildung

Erstmals wurde von der Kreisbrandinspektion Dachau ein Motorsägenkurs für die Feuerwehren im Landkreis angeboten, an dem 19 Feuerwehrmänner aus 12 Wehren teilnahmen. Der Kurs, der unter der Leitung von Forstwirtschaftsmeister Uwe Vater und Kreisbrandmeister Georg Reischl über einen Zeitraum von acht Tagen im Feuerwehrhaus Vierkirchen stattfand, beinhaltete den sicheren Umgang mit einer Motorsäge. Dabei wurden auch die verbundenen Gefahren und Belastungen bei der Arbeit mit dem Gerät aufgezeigt und vorgestellt. Insbesondere wurde die fachgerechte Arbeitsweise gemäß der Unfallverhütungs- und der staatlichen Arbeitsschutzvorschriften, der Betriebsanleitung, sowie die für die Arbeit mit der Motorsäge erforderliche persönliche Schutzausrüstung behandelt. Am Abschlusstag, an dem auch Kreisbrandrat Rudi Reimoser teilnahm, wurden die Grundkenntnisse in Theorie, wie z.B. Aufbau und Funktion einer Motorsäge, Pflege und Wartung, usw. behandelt. In einem Waldstück von unsrem Kammeraden Josef Irl hatten die Teilnehmer dann die Möglichkeit, persönlich u.a. Sägen am liegenden Holz, Schnitttechniken, sowie Beurteilen von Spannungen im Holz zu üben. In der Abschlussbesprechung zollten Fortwirtschaftsmeister Vater und Kreisbrandmeister Reischl den Teilnehmern hohes Lob und Engagement für ihre Mitarbeit.


 



Veröffentlicht am: 22:01:56 18.10.2006    Teilen