Großbrand im Gemeindebereich Altomünster

Erneuter Großbrand im Gemeindebereich Altomünster; durch einen Blitzschlag geriet am Donnerstagnachmittag gegen 16.30 Uhr die Stallung eines landwirtschaftlichen Anwesens in Oberzeitlbach in Brand. Durch den schnellen und massiven Einsatz der umliegenden Feuerwehren konnte jedoch verhindert werden, dass die Flammen auf angrenzende Gebäude übergriffen. Die im Stall befindlichen Rinder konnten alle unversehrt gerettet werden – die eingelagerten Erntevorräte, sowie einige landwirtschaftliche Geräte fielen dem Feuer zum Opfer; der Brand selbst wurde mit mehreren Rohren der Stärke B und C bekämpft.
Als Wasserentnahmestellen diente das örtliche Hydrantennetz, sowie der nahe gelegene Zeitlbach, der zum Zeitpunkt des Brandausbruchs aufgrund der starken Regenfälle ausreichend Wasser führte und von dem drei Versorgungsleitungen zum Brandobjekt verlegt wurden.
Rund 70 Feuerwehrmänner der Wehren aus Altomünster, Dachau, Hohenzell, Kiemertshofen, Oberzeitlbach und Wollomoos standen im Einsatz – die Höhe des Sachschadens wird noch ermittelt.

 



Veröffentlicht am: 12:50:13 29.06.2006    Teilen