Maschinistenkurs 2006

Im Feuerwehrhaus in Karlsfeld fand der Kurs „Maschinist für Tragkraftspritzen und Löschfahrzeuge“ statt, der von der Kreisbrandinspektion Dachau jährlich den Feuerwehren im Landkreis angeboten wird. Diesmal meldeten sich 39 aktive Dienstleistende aus 15 Feuerwehren an. Der Grundgedanke des Lehrgangs ist die praxisbezogene Vermittlung des Wissens an die Lehrgangsteilnehmer; dies zeigte sich im Zeitplan des Kurses, daß neben dem notwendigen theoretischen Wissen der Schwerpunkt auf der praktischen Übung am Gerät bei einer simulierten Einsatzsituation liegt. Als Ausbilderteam fungierte die bewährte Mannschaft um Kreisbrandinspektor Heinrich Schmalenberg – im einzelnen sind dies die Ausbilder Ludwig Böck (Eisenhofen), Steffen Feneberg (Odelzhausen), Roland Gruber (Hebertshausen),Werner Gschoßmann (Altomünster), Horst Isemann (Oberbachern), Wolfgang Richter und Klaus Thalhofer (beide Altomünster), Andreas Weber (Eisenhofen) und Markus Wilhelm (Petershausen). Neben den ureigensten Aufgaben des Maschinisten, der Bedienung der Feuerlöschkreiselpumpe, standen auf dem Lehrplan u.a. die Themen: Unfallverhütung, Rechtsgrundlagen, Arten der Löschfahrzeuge, Strassenverkehrsrecht und Löschwasserentnahmestellen. Eindrucksvoll wurde dies am Schlusstag bei dem praktischen Übungsteil: „Pumpenbetrieb, Fehlersuche und Wasserförderung über lange Schlauchstrecken an der Würm in Karlsfeld demonstriert. An mehreren Stationen, bestückt mit unterschiedlichen Geräten, mussten die Teilnehmer ihr erworbenes Wissen unter Beweis stellen. Zum Abschluss des Lehrgangs konnten die Ausbilder mit Befriedigung das Erreichen des angestrebten Lernziels bei allen Teilnehmer feststellen – auch die theoretische Prüfung ergab sehr gute Ergebnisse.


   



Veröffentlicht am: 17:32:17 10.05.2006    Teilen