2. Platz beim Feuerwehr-Website-Wettbewerb 2009

 v.l.n.r. Rudi Reimoser, Bernhard Boddenberg, Peter Huth (SAT.1-Internetexperte und Jury-Mitglied),
Silvia Darmstädter (Pressereferentin des Deutschen Feuerwehrverbandes), Maximilian Reimoser, Jens Franzkowiak

 
Auf einer Festveranstaltung im Deutschen Feuerwehrmuseum in Fulda hat die Firma Draeger die besten deutschen Feuerwehr-Websites gekürt; sie erhalten als Gütesiegel –ähnlich wie die Sterne in der Hotellerie – fünf Helme.

Eingeladen zu dieser Veranstaltung, die unter der Schirmherrschaft des Deutschen Feuerwehrverbandes stand, waren die 20 besten Finalisten – insgesamt nahmen 1.227 Feuerwehren bundesweit an dem Wettbewerb teil.

Am Freitag, 15. Mai 2009, war es dann soweit; das Web-Team des Kreisfeuerwehrverbandes Dachau, bestehend aus Bernhard Boddenberg, Jens Franzkowiak, sowie Maximilian und Rudi Reimoser fanden sich mittags im Deutschen Feuerwehrmuseum zusammen mit den Mitbewerbern ein.

Vor der offiziellen Preisübergabe konnten sich alle Teilnehmer an einem ausgiebigen amerikanischen Buffet stärken, ehe Werner Heitmann, Leiter Marketing Europa Central der Firma Draeger zur Preisverleihung bat.

Mittels eines Punktesystems wurden zunächst alle Websites durch eine neutrale Fachjury gemäß den vorgegebenen Bewertungskriterien begutachtet. Die Jury setzte sich aus Hans-Peter Kröger (Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes), Peter Huth (Internetexperte SAT 1), Thomas Kristandt (Berufsfeuerwehr Berlin) und Matthias Mülenhoff (Onlineagentur elephantseven) zusammen.

Nachdem nur zwei bayerische Feuerwehren vertreten waren, bildeten wir einen „Bayernblock“, der es dem Moderator Ralf Schmitt, besonders angetan hatte; mehrmals kam er bei seinen Auftritten auf die „bayerische Gemütlichkeit“ zu sprechen. Auch verstand er es hervorragend, immer wieder die Spannung weiter zu steigern, was unseren Kreisbrandrat veranlasste, zweimal die Räumlichkeiten zu verlassen, um sich die Schweißperlen von der Stirn zu wischen.

Der Moderator stellte zunächst anhand einer Deutschlandkarte die einzelnen Feuerwehren vor, danach die Vertreter der Firma Draeger, die Fachjury und des Deutschen Feuerwehrverbandes, der durch deren Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Silvia Darmstädter, vertreten war.

Spannend ging es dann weiter; mit reichlich Applaus für ihre Arbeit wurden die Plätze 20 bis 11 bekannt gegeben; eine kurze Talkrunde erfolgte, bevor die Plätze 10 bis 4 benannt wurden.

Noch immer war der Name „KFV Dachau“ nicht unter den Genannten; nun machte sich deutlich Nervosität und zugleich Freude bei dem Web-Team bemerkbar.

   

Nun wurden die Preise und die Websites der drei Erstplazierten von der Fachjury näher vorgestellt. Einen hervorragenden 3. Platz belegte die Feuerwehr Löwenstein aus Baden-Württemberg, den 2. Platz der Kreisfeuerwehrverband Dachau und als Sieger ging die Feuerwehr Roßdorf aus Hessen hervor. Unsere bayerischen Kameraden aus der Feuerwehr Affecking – Kehlheim belegten einen beachtlichen 5. Platz.

Das Web-Team des KFV Dachau gratuliert allen Teilnehmern am Wettbewerb – ihnen gelten unsere herzlichsten Glückwünsche!


Alle Ergebnisse des Wettbewerbes: hier

Der offizielle Pressebericht der Firma Dräger: hier 



 
Veröffentlicht am: 10:45:09 15.05.2009    Teilen