LKW-Brand bei Sulzemoos

Zu einem erneuten Brandeinsatz mussten in den frühen Morgenstunden des Montags die Feuerwehren des Landkreises ausrücken. Gegen 3.05 Uhr bemerkte ein Brummifahrer, der auf der Autobahn in Richtung München unterwegs war an seinem Anhänger eine starke Rauchentwicklung – daraufhin verließ er an der Anschlussstelle Sulzemoos die Autobahn und stellte sein Gefährt an der Einfahrt zum Gewerbegebiet ab. Vermutlich durch einen technischen Defekt fing daraufhin der Hänger Feuer, worauf der Lenker sofort den Notruf absetzte. Die alarmierten Feuerwehren von Einsbach, Eisenhofen, Odelzhausen, Sulzemoos und Wiedenzhausen setzten zur Brandbekämpfung ein Schaum- und ein C-Rohr ein und konnten verhindern, dass die Flammen auf das Zugfahrzeug übergriffen. Aufgrund der starken Rauchentwicklung mussten die Löscharbeiten bei klirrender Kälte unter schwerem Atemschutz durchgeführt werden – zur Wasserversorgung musste des weiteren eine längere Förderleitung vom Gewerbegebiet her aufgebaut werden. Da bei den herrschenden Minusgraden die Fahrbahn durch das Löschwasser spiegelglatt wurde, musste noch zusätzlich der gemeindliche Winterdienst angefordert werden.



Veröffentlicht am: 23:50:53 12.12.2005    Teilen