Personensuche an der Amper

Zur Personensuche in der Amper wurden am Mittwochabend Einsatzkräfte von Feuerwehr, Polizei, Rettungsdienst und Wasserwacht zwischen Hebertshausen und Haimhausen eingesetzt. Passanten informierten gegen 19.00 Uhr die Polizei, nachdem sie am Wehr in Haimhausen ein herrenloses Schlauchboot treiben sahen.

Neben dem Rettungsdienst und Wasserwacht wurden daraufhin die Feuerwehren Ampermoching, Amperpettenbach, Haimhausen und Hebertshausen alarmiert, um die Amper von Hebertshausen bis Haimhausen abzusuchen – neben den eingesetzten Kräften beteiligten sich des weiteren die Besatzungen eines Rettungs- und eines Polizeihubschraubers.
Zusätzlich kam das Boot der Feuerwehr Haimhausen zum Einsatz, um die Amoer flussabwärts abzusuchen.

Nachdem das Schlauchboot von Kräften der Feuerwehr und der Wasserwacht geborgen war, wurde die Schleuse in Haimhausen teilweise geschlossen, um den Wasserpegel zu senken und somit mittels einer Wärmebildkamera der Dachauer Feuerwehr das Wehr gefahrlos nach Personen abzusuchen.
Nach ca. zweistündiger Suche konnte die Rettungsaktion ergebnislos abgebrochen werden.



Veröffentlicht am: 23:20:59 07.09.2005    Teilen