77 Jugendliche bestehen ihre erste Feuerwehrprüfung

Ihre erste Leistungsprüfung haben am vergangenen Sonntag (25.09.2022) 77 Jugendliche aus 15 Landkreisfeuerwehren auf dem Gelände des Katastrophenschutzzentrums abgelegt. Nachdem die Prüfung pandemiebedingt 2 Jahre nur auf Standortebene stattfinden konnte, organisierte die Kreisbrandinspektion die Prüfung dieses Jahr wieder in gewohnter Art und Weise als zentrale Veranstaltung.

Unter den Augen der Schiedsrichter haben die angehenden Feuerwehrmänner und -frauen in 10 praktischen sowie einer theoretischen Prüfung ihr Können unter Beweis gestellt. Im praktischen Teil mussten sie sich u.a. in Knoten und Stichen, Schlauchkuppeln, zielgerichtetem Auswerfen von Feuerwehrleine und –schlauch sowie in der Gerätezuordnung beweisen.

Nach der Stärkung beim gemeinsamen Mittagessen erhielten die Jungfeuerwehrler den begehrten Lohn der Bemühungen - die Jugendleistungsspange - aus den Händen von Landrat Stefan Löwl, dem Vorsitzenden des Bezirksfeuerwehrverbands Oberbayern Dr. Rüdiger Sobotta sowie Kreisbrandrat Georg Reischl überreicht.

Die Teilnehmer kamen aus den Feuerwehren Ampermoching, Altomünster, Biberbach, Dachau, Großberghofen, Hebertshausen, Hilgertshausen, Karlsfeld, Odelzhausen, Petershausen Pfaffenhofen a.d. Glonn, Röhrmoos, Schönbrunn, Schwabhausen und Weichs.





 

Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Oberbayern in Silber für Ernst Zethner

Im Rahmen der Veranstaltung wurde Ernst Zethner auf Antrag der Kreisbrandinspektion Dachau mit der Ehrennadel der Jugendfeuerwehr Oberbayern in Silber ausgezeichnet. Mit der Verleihung soll Zethners nunmehr 11-jähriges Engagement als Kreisjugendwart gewürdigt werden, die Auszeichnung überbrachte der Bezirksvorsitzende Dr. Rüdiger Sobotta. 



Auf dem Bild v.l.n.r.: KBR Georg Reischl, Bezirksvorsitzender Dr. Rüdiger Sobotta, Ernst Zethner, Landrat Stefan Löwl


Veröffentlicht am: 09:21:00 28.09.2022    Teilen