22 neue Maschinisten ausgebildet

Die Ausbildung zum „Maschinist für Tragkraftspritzen und Löschfahrzeuge“ haben in der Zeit vom 04.10.2021 bis 16.10.2021 wieder 22 Feuerwehrdienstleistende aus dem Landkreis Dachau erfolgreich absolviert. Es war der dritte Maschinistenlehrgang in diesem Jahr, welcher unter Einhaltung eines speziellen Hygienekonzepts sowie mit Corona-Schnelltests vor jedem Ausbildungstag abgehalten wurde.

Der zweiwöchige Kurs mit 24 Ausbildungsstunden wurde an vier Abenden und einer Samstagsveranstaltung absolviert. In den theoretischen Einheiten wurden die Rechtsgrundlagen und Aufgaben des Maschinisten ebenso behandelt wie die verschiedenen Löschfahrzeuge und der Aufbau und die Funktion der Pumpen.

Die praktischen Ausbildungseinheiten wurden in gleichbleibenden Kleingruppen abgehalten. Dabei lernten die angehenden Maschinisten die Inbetriebnahme und Bedienung von Feuerlöschkreiselpumpe, Stromerzeuger, Tauchpumpe, Motorsäge und Überdrucklüfter kennen.

Zum Abschluss wurden die Wasserentnahme aus offenen Gewässern sowie die anschließende Wasserförderung geübt.

Im Rahmen einer Prüfung mussten die Teilnehmer die erlernten Kenntnisse in Theorie und Praxis unter Beweis stellen. Diese wurde mit beachtlichem Erfolg abgelegt. So konnte Kreisbrandmeister Rudolf Schmid am Ende des Lehrgangs allen Teilnehmern die Zeugnisse übereichen und den frisch geprüften Maschinisten gratulieren.

Die Teilnehmer kamen aus den Feuerwehren Feldgeding, Haimhausen, Hilgertshausen, Indersdorf, Lauterbach, Niederroth, Oberroth, Prittlbach, Röhrmoos, Schönbrunn und Wiedenzhausen.

Ein besonderer Dank gilt den Ausbildern und Teilnehmern für das Engagement und die gezeigte Disziplin während dem Lehrgang unter besonderen Bedingungen, sowie dem Sägewerk Krimmer in Obermoosmühle für die Unterstützung im Rahmen der Ausbildung





Veröffentlicht am: 12:05:00 16.10.2021    Teilen