Die Feuerwehren im Landkreis Dachau trauern um Albert Wenning

Für die Feuerwehren im Landkreis Dachau ist heute ein trauriger Tag; mit großer Bestürzung mussten wir heute erfahren, dass unser langjähriger Feuerwehrseelsorger, Kamerad und Freund Albert Wenning letzte Nacht überraschend verstorben ist.

Lange Zeit war Albert Wenning die gute Seele der Landkreisfeuerwehren. Nachdem Vater Karl und Bruder Paul bereits aktiven Feuerwehrdienst in Dachau leisteten, trat Albert im Alter von 20 Jahren am 01. Juni 1971 als Aktiver der Dachauer Feuerwehr bei und leistete hier Jahrzehnte aktiven Feuerwehrdienst.

Auch nach seiner Weihe zum Diakon am 11. Dezember 1983 im Münchner Liebfrauendom und seiner Tätigkeit in der Pfarrei Mariä-Himmelfahrt in Dachau-Süd blieb er seinem Hobby „Feuerwehr“ treu. Ein lang gehegter Wunsch ging im September 1993 in Erfüllung, nachdem ihn das Erzbischöfliche Ordinariat mit der hauptamtlichen Seelsorge im Klinikum Dachau beauftragte.

Mit Gründung des Kreisfeuerwehrverbandes Dachau im Jahr 1995 übernahm er dann die Seelsorge für Kameraden sowie an Unglücken beteiligte Zivilpersonen. Bei unzähligen Schadensereignissen auf Kreis- und Bezirksebene leistete Diakon Albert Wenning zu jeder Tages- und Nachtzeit unschätzbare Hilfe und spendete Opfern, Angehörigen und Einsatzkräften Trost und Zuversicht. Aufgrund dieser Tätigkeiten wurde er am 01. April 2000 von Landrat Hansjörg Christmann zum „Fachberater Seelsorge“ innerhalb der Kreisbrandinspektion Dachau bestellt.

Auf seine Initiative hin wurde der inzwischen zur Tradition gewordene Gottesdienst zum Florianstag am Petersberg ins Leben gerufen, aber auch der alljährlich stattfindende Gedenkgottesdienst für die verstorbenen Feuerwehrkameraden des Bezirksfeuerwehrverbandes Oberbayern in München-Riem wurde von ihm mitgestaltet.

Durch seine unaufdringliche und freundliche Art war er stets ein gefragter Gesprächspartner – in schwierigen wie auch den schönen Momenten des Lebens. So war er in Feuerwehrkreisen - aber auch bei allen anderen Hilfsorganisationen im Landkreis - ein beliebter Geistlicher für Taufen, Hochzeitsfeiern, Gottesdienste und Fahrzeugsegnungen.

Für seine langjährigen Verdienste erhielt Albert Wenning bereits 2009 das Bayerische Feuerwehr-Ehrenzeichen in Silber sowie 2011 das Steckkreuz des Feuerwehr-Ehrenzeichens verliehen. Als Krönung seiner Amtszeit wurde ihm im Rahmen seiner Verabschiedung als „Fachberater Seelsorge“ im Dezember 2016 die Verdienstmedaille des Landkreises Dachau in Silber verliehen, die Kreisbrandinspektion würdigte seine Feuerwehrkarriere dazu noch mit dem Bayerischen Feuerwehr-Ehrenkreuz in Gold.

Auch nach seiner Verabschiedung war Albert Wenning stets ein gern gesehener und interessierter Ehrengast bei Veranstaltungen des Kreisfeuerwehrverbands und der Kreisbrandinspektion Dachau.

Wir sprechen den Angehörigen unser tief empfundenes Beileid aus und werden Albert stets ein ehrendes Gedenken bewahren.

Kreisbrandinspektion und Kreisfeuerwehrverband Dachau



 


Veröffentlicht am: 20:51:00 16.03.2021    Teilen