Funkausbildung startet mit neuem Konzept

Mit einem neuen Ausbildungskonzept fanden im Februar und März 2021 wieder Funkausbildungen für die Feuerwehren im Landkreis Dachau statt.

Unter der Federführung von Kreisbrandmeister Martin Seidl und Kreisbrandinspektor Georg Reischl wurden bereits im letzten Jahr entsprechende Hygienekonzepte erstellt, um Ausbildungen auch in Zeiten der Pandemie sicher abhalten zu können.
Die Lehrgänge „Digitalfunk A/B“ und „Führungsassistent“ vermitteln den Teilnehmern Kenntnisse im Bereich Funkwesen sowie dem Arbeiten in der Einsatzleitung. Die Schwerpunkte liegen hier insbesondere in der Führungsunterstützung sowie der Nutzung von Hilfsmitteln und Digitalfunktechnik.

Den Lehrgang „Digitalfunk A/B“ absolvierten in der Zeit vom 23.02.2021 bis 06.03.2021 insgesamt 6 Teilnehmer. Dabei wurden 4 Ausbildungsabende als Online-Schulung gestaltet, zum Abschluss fand ein praktischer Übungssamstag bei der Feuerwehr Karlsfeld statt.

Vom 09.03.2021 bis 13.03.2021 wurde der Aufbaulehrgang „Führungsassistent“ mit 18 Teilnehmern abgehalten. Neben 2 Abenden Online-Unterricht wurde der Lehrgang durch ein standortübergreifendes Funkspiel ergänzt, welches als Praxis-Samstag in den Feuerwehren Röhrmoos und Weichs stattfand.
Erfreulicherweise konnten einige Teilnehmer der noch in 2020 durchgeführten Lehrgänge für die Führungsstufe A/B nun auch das ergänzende Modul "Führungsassistent" besuchen.

Aufgrund der notwendigen räumlichen Aufteilung zur Einhaltung der Abstandsregeln war das Ausbilderteam an den beiden Samstag mit 5 bzw. 6 Ausbildern im Einsatz, um die praktischen Übungen zur Arbeit in der Einsatzleitung zu begleiten.





Veröffentlicht am: 17:42:00 14.03.2021    Teilen