Implodierter Fernseher in Indersdorf

Die Einsatzstelle liegt in unmittelbarer Nachbarschaft des Gerätehauses. Beim Eintreffen der Feuerwehr Indersdorf war die Wohnung stark verraucht und das Wohnzimmermobiliar teilweise in Brand. Die zusätzlich alarmierten Feuerwehren Niederroth, Weichs und Eisenhofen wurden auf der Anfahrt abbestellt.
Die drei Bewohner der Wohnung (2 Erwachsene, 1 Kleinkind) befanden sich nicht mehr in der Wohnung, jedoch weitere Personen in den darüber liegenden Wohnungen des Mehrfamilienhauses.
Der Brand wurde mit ca. 300l Schaum-Wasser-Gemisch (Foammaster) unter PA gelöscht, anschließend vier verrauchte Wohnungen überdruckbelüftet.
Mehrere Hausbewohner wurden von Notarzt und BRK untersucht und ambulant behandelt.


   



Veröffentlicht am: 22:30:31 18.01.2006    Teilen