Aktuelle Informationen zu COVID-19 – Feuerwehr-Aktionswoche, Ausbildungs- und Übungsbetrieb, Corona-Testzentrum

Gemäß dem Stufenplan des Landesfeuerwehrverbands sowie der KUVB sollte nach den Sommerferien vom Bayerischen Staatsministerium des Inneren die Freigabe der 3. Stufe des Ausbildungskonzepts ausgesprochen werden. Aufgrund des aktuellen Infektionsgeschehens wird dies nicht erfolgen, es bleibt bis auf weiteres bei Stufe 2.

Weitere Lockerungen auch für den inneren Dienst sowie Gremienversammlungen bei den Feuerwehren sind derzeit nicht zu erwarten.

Feuerwehr-Aktionswoche 2020 „Helfen ist Trumpf“ sowie allgemeiner Feuerwehrdienst


Mitte August wurde noch ein Schreiben des StMI herausgegeben, welches am 24.07.2020 verfasst wurde; zum damaligen Zeitpunkt galt die Freigabe der Stufe 3 des Stufenplans noch als sehr wahrscheinlich. Darin wurde empfohlen, im Rahmen der bayernweiten Feuerwehr-Aktionswoche unter dem Motto „Helfen ist Trumpf“ vom 11. bis zum 20 September 2020 Schauübungen, Infoveranstaltungen und auch Tage der offenen Tür durchzuführen, dabei jedoch die jeweils geltenden Infektionsschutz-Verordnungen zu beachten. Wir weisen an dieser Stelle darauf hin, dass bei derartigen Veranstaltungen die Feuerwehr nicht nur die Regelungen für die Aufrechterhaltung der Einsatzbereitschaft der eigenen Einheit zu beachten hat, sondern auch noch die Verantwortung des Veranstalters für die Besucher und Gäste trägt.

Die Durchführung derartiger Veranstaltungen sind unter Beachtung der aktuellen Verordnungen kritisch zu bewerten und eigentlich nicht möglich. Dies wurde auf Anfrage des KFV Dachau über die Regierung von Oberbayern beim StMI grundsätzlich auch so bestätigt. Zum Zeitpunkt der Verfassung des genannten Schreibens war man sicherlich von weiteren Erleichterungen ausgegangen, die es derzeit aber nicht geben wird. Neben den Regelungen der „Sechsten Bayerischen Infektionsschutz-maßnahmenverordnung“ (https://www.gesetze-bayern.de/Content/Document/BayIfSMV_6/true) sind zusätzlich die besonderen Hinweise des StMI für den Dienstbetrieb in den Feuerwehren vom 06.07.2020 zu beachten, diese behalten weiterhin Gültigkeit.

Die sich hieraus ergebenden Rahmenbedingungen sind in unseren Newslettern beschrieben, siehe dazu Newsletter Nr. 18.

Insbesondere sind folgende Regelungen zu beachten:
  • Übungs- und Ausbildungsdienst
  • Einsatzdienst
  • Allgemeiner Innendienst und Zusammenkünfte in der Feuerwehr als Verein
  • Versammlungen der Feuerwehr als gemeindliche Einrichtung, Ausnahmeregelung
 

Hinweise zu Leistungsprüfungen und MTA-Abnahmen


Nachdem aktuell die Stufe 2 des oben genannten Stufenplans noch immer gültig ist, verweisen wir für Leistungsprüfungen und MTA-Abnahmen auf unseren Newsletter Nr. 20. Wir hoffen, dass es in den nächsten Wochen nicht zu Verschärfungen bei den Präventionsmaßnahmen kommt und wir zumindest dieses Konzept aufrechterhalten können.

Wir bitten dringend, die getroffenen Regelungen strikt einzuhalten, insbesondere:
  • Keine gemischten Gruppen aus mehreren Ortsteil-Feuerwehren
  • Übungen in Gruppenstärke, keine Durchmischung Ausbilder/Teilnehmer der Gruppen
  • Hygienemaßnahmen sowie Mund-Nasen-Schutz, wo Abstand nicht sichergestellt ist
  • Kein gemütliches Beisammensein
Die Schiedsrichter sind aufgefordert, die Einhaltung der Regelungen sicherzustellen. Es soll uns allen erspart bleiben, dass wir die Prüfungsabnahmen wegen Nichteinhaltung abbrechen müssen.

Kreisausbildung


Nach aktueller Rechtslage haben wir für folgende Kreisausbildungen mit der KUVB abgestimmte Hygienekonzepte. Diese gelten jedoch nur, solange es nicht erneut zu Verschärfungen in der Pandemie-Prävention kommt.
  • Belastungsübungen Atemschutz
  • Ausbildung Atemschutz
  • Funkausbildung und Führungsassistenten-Ausbildung
 

Corona-Testzentrum in Markt Indersdorf


Seit Montag, 31.08.2020 ist das neue Corona-Testzentrum auf dem Volksfestplatz in Markt Indersdorf in Betrieb, das durch Ehrenamtliche von Feuerwehr und THW am Wochenende davor aufgebaut wurde.

Dort sind kostenlose Tests bei Verdachtsfällen jeglicher Art sowie für Urlaubsrückkehrer möglich. Bitte nutzt diese kostenfreie Möglichkeit sobald ein Verdacht besteht. Bis zum Vorliegen eines negativen Testergebnisses sollen die betroffenen Dienstleistenden selbstverständlich vom Feuerwehrdienst befreit werden.

Öffnungszeiten:


Montag bis Freitag von 16:00 Uhr bis 18:00 Uhr: Symptomatische Personen auf Veranlassung der Kassenärztlichen Vereinigung.

Montag bis Freitag von 18:00 Uhr bis 20:00 Uhr: Freiwillige Testungen bayerischer Bürgerinnen und Bürger sowie Reiserückkehrer.

Samstag sowie an Sonn- und Feiertagen von 9:00 bis 20:00 Uhr: Keine Einschränkung des Personenkreises, jeder kann sich testen lassen.

Mit dem Landratsamt Dachau wurde vereinbart, dass die Feuerwehrdienstleistenden aus dem Landkreis Dachau auch die Zeitfenster für die KVB (Montag bis Freitag von 16.00 bis 18.00 Uhr) nutzen dürfen und nicht an die öffentlichen Zeiten mit entsprechendem Andrang gebunden sind. Wir bitten dieses Angebot jedoch nicht in Gruppenstärke zu nutzen, sondern einzeln oder zu zweit. Für eine eindeutige Registrierung sind ein Ausweisdokument und die Gesundheitskarte mitzuführen, die Durchfahrtshöhe der Teststrecke liegt bei ca. 2 Metern.

 

Anlagen

  • Flyer über Hygienemaßnahmen für nichtmedizinische Einsatzkräfte
  • IMS vom 04.09.2020 (keine Lockerungen für Feuerwehren)
  • IMS vom 06.07.2020 mit den weiterhin geltenden Regelungen
 

Hinweis zu unseren Newslettern, Aktualität


Nachdem wir mittlerweile bei Newsletter Nr. 22 angelangt sind, möchten wir Hinweise auf die Aktualität der früheren Ausgaben geben. In vorliegendem Newsletter haben wir die wichtigsten Punkte zusammengefasst. Darüber hinaus sind folgende Newsletter noch aktuell bzw. beinhalten relevante und gültige Aussagen:


Veröffentlicht am: 12:53:00 05.09.2020    Teilen