Schwerer Lkw-Unfall auf der A 8

Ein neuerlicher schwerer Lkw-Unfall beschäftigte am Sonntag (18.12.05) die Rettungskräfte im Landkreis Dachau.

In den frühen Morgenstunden des Sonntags befuhr ein Brummifahrer die Autobahn A 8 in Richtung München; zwischen den Anschlussstellen Sulzemoos und Dachau, nahe der Raststätte Fuchsberg, verlor aus noch ungeklärter Ursache der Lenker die Kontrolle über sein Gefährt, wobei der Sattelzug umkippte und längs der Fahrbahn zum Liegen kam.
Die beiden Insassen der Lkw´s erlitten dabei Verletzungen und wurden vom Rettungsdienst ins Krankenhaus gebracht. Für die alarmierten Kräfte der Feuerwehren aus Feldgeding, Odelzhausen, Pfaffenhofen/Glonn, Sulzemoos und Wiedenzhausen sowie für das THW begann nun in mühevoller Arbeit den Sattelzug, der mit Granulat beladen war, umzuladen – und das bei eisigen Minustemperaturen !

Das Frachtgut wurde auf Fahrzeuge des THW´s verladen und in deren Unterkunft nach Günding gebracht, wo es zwischengelagert wurde – danach konnte das Fahrzeug von einer Spezialfirma aufgestellt werden.
Da durch den Unfall Treibstoff aus dem verunfallten Fahrzeug auslief und ins Erdreich versickerte, musste in Ansprache mit der Autobahnmeisterei das THW das verschmutzte Erdreich abtragen. Die Autobahn blieb während der Bergungs- und Aufräumungsarbeiten zwischen den Anschlussstellen Sulzemoos und Dachau vollständig bis in die frühen Vormittagstunden gesperrt – die Verkehrsableitung übernahmen die Feuerwehren Odelzhausen und Wiedenzhausen.
 
     


Veröffentlicht am: 19:23:44 18.12.2005    Teilen