Feuerwehr und THW richten das Hilfskrankenhaus ein

Die Infrastrukturmaßnahmen zur Vorbereitung des Select-Hotels in Dachau zur Nutzung als Hilfskrankenhaus für die Versorgung von Corona-Patienten gehen in die Schlussphase.

So fanden am Dienstag (07.04.2020) und Mittwoch (08.04.2020) umfangreiche Transportfahrten statt, um die Hotelausstattung gegen eine Klinikausstattung auszutauschen. So wurden Betten, 240 Matratzen und die zugehörige Bettwäsche abtransportiert. Durch den Freistaat Bayern wurde für die Einrichtung der Hilfskrankenhäuser eine entsprechende Ausstattung bis hin zur Kleidung für Ärzte und Pflege beschafft. Diese wurde durch Fahrzeuge von Feuerwehr und THW auf dem Messegelände München übernommen und nach Dachau transportiert.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Altomünster, Haimhausen, Hebertshausen, Indersdorf, Oberroth, Pellheim, Petershausen, Röhrmoos, Vierkirchen und das THW OV Dachau mit insgesamt ca. 80 Einsatzkräften.

Auch die Systeme für die Versorgung der Patienten mit medizinischem Sauerstoff sind mittlerweile eingetroffen. Um für einen kurzfristigen Betriebsbeginn der Hilfsklinik vorbereitet zu sein, wurden Mitglieder der Kreisbrandinspektion in das Abfüllen von Flüssigsauerstoff in die entsprechenden Behälter eingewiesen. Im Klinikbetrieb soll dies dann durch das anwesende Personal erfolgen.


 


Veröffentlicht am: 21:54:00 08.04.2020    Teilen