LKW Bergung in Rettenbach

Am Donnerstag (12.12.2019) wurde die Feuerwehr Vierkirchen am Nachmittag gegen 15.00 Uhr in den Vierkichner Ortsteil Rettenbach alarmiert.

Ein mit Betonfertigteilen beladener Lastzug kam dort von einer befestigten Straße ab und rutschte in den angrenzenden Rettenbach. Der Fahrer blieb dabei unverletzt. Aufgrund der Schräglage des Fahrzeugs kam es zu einem schleichenden Austritt von Dieselkraftstoff, welcher in den Rettenbach gelangte.
Die verständigte Feuerwehr Vierkirchen errichtete Ölsperren im Gewässer, um die Ausbreitung zu verhindern. Des Weiteren wurde der restliche Dieselkraftstoff aus dem Zugfahrzeug abgepumpt.

Da nach dem Eintreffen des Bergeunternehmens von einer längeren Bergezeit ausgegangen werden musste, unterstützte die Feuerwehr bei der Ausleuchtung der Einsatzstelle.
Zur Bergung des Fahrzeuges musste dies zuerst Entladen und durch das THW Kranstellflächen für die Bergekräne erstellt werden. Ebenso war aufgrund des Kraneinsatzes das Fällen von angrenzenden Bäumen mittels eines Drehleiterfahrzeugs erforderlich.

Vor Ort im Einsatz waren die Feuerwehren aus Vierkirchen und Indersdorf, das THW, die Polizei, die Untere Naturschutzbehörde sowie die Kreisbrandinspektion Dachau.






Veröffentlicht am: 23:59:00 12.12.2019    Teilen