Schwerer Verkehrsunfall zwischen Pfaffenhofen und Oberzeitlbach

Am späten Samstagnachmittag (17.03.2018) wurden die Feuerwehren aus Wollomoos, Adelzhausen, Odelzhausen, Oberzeitlbach und Altomünster zu einem schweren Verkehrsunfall auf die Staatsstraße 2047 alarmiert.

Zwischen Pfaffenhofen und Oberzeitlbach kam es zu einem Frontalzusammenstoß zweier PKW. Hierbei wurden drei Personen schwer verletzt. Zudem war zwei davon in Ihrem PKW eingeklemmt. Nach dem eintreffen der Ersten Feuerwehreinsatzkraäfte aus Altomünster an der Unfallstelle übernahmen diese die Sicherung der PKWs durchgeführt und die technisch aufwendige Rettung eingeleitet. Mit mehreren Rettungsgeräten konnten die beiden Personen aus den Frahzreugwracks befreit werden.

Der ebenfalls alarmierte Rettungsdienst wurde bei der Patientenversorgung durch die Einsatzkräfte der Feuerwehr unterstützt. Nachdem alle Verletzen durch die Feuerwehr an den Rettungsdienst übergeben waren, wurde die Straße für das angeordnete unfallanalytische Gutachten ausgeleuchtet und nach Abtransport der Unfallfrzeuge vollständig gereinigt. Während der gesamten Einsatzdauer war die Staatsstraße 2047 vollständig gesperrt. Nach gut 4 Stunden konnten die letzen Einsatzkräfte der Feuerwehr Altomünster wieder in ihr Gerätehaus einrücken.







Veröffentlicht am: 23:53:00 17.03.2018    Teilen