Wohnhausbrand in Viehbach

Am ersten Advent diesen Jahres (03.12.2017) gegen 4:10 Uhr wurden mehrere Feuerwehren zu einem Wohnhausbrand nach Viehbach im Landkreis Freising alarmiert.

Aus bislang ungeklärten Gründen geriet im Fahrenzhauser Ortsteil Viebach der Dachstuhl eines Wohnhauses in Brand. Beim Eintreffen der Feuerwehr stand der Dachstuhl bereits in Vollbrand. Die Bewohner des Hauses bemerkten den Brand und konnten sich gerade selbstständig ins Freie retten.

Den zahlreichen Feuerwehrleuten gelang es, eine weitere Ausbreitung innerhalb des Gebäudes oder auf benachbarte Anwesen zu verhindern. Jedoch entstanden im Bereich des Dachstuhls und Obergeschosses erhebliche Schäden am Wohngebäude. Die Feuerwehr Vierkirchen unterstützte die Kräfte vor Ort und konnte nach rund zwei Stunden die Einsatzstelle verlassen.

Drei betroffene Personen atmeten Rauchgase ein und mussten mit dem Verdacht einer Rauchgasvergiftung vom Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser gebracht werden. Die Ermittlungen zu diesem Wohnhausbrand werden von der Kriminalpolizei Erding übernommen.

Vor Ort waren Feuerwehren aus Fahrenzhausen, Kammerberg, Jarzt-Appercha, Weng, Vierkirchen und Eching sowie die Kreisbrandinspktion des Landkreises Freising. Seitens der Rettungsdienste waren ein Notarzt und vier Rettungswagen zur Versorgung der Verletzten eingesetzt.

 


Veröffentlicht am: 12:00:00 03.12.2017    Teilen