PKW prallt bei Langenpettenbach gegen Baum

Zu einem Verkehrsunfall zwischen Langenpettenbach und Indersdorf wurden am Freitagabend gegen 17.35 Uhr Feuerwehr und Rettungsdienst alarmiert.

Aus noch ungeklärter Ursache kam ein Mercedes, der in Richtung Indersdorf unterwegs war, am Ortsrand von Langenpettenbach nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Das Fahrzeug kam dabei auf der Fahrerseite zum Liegen, der Fahrer wurde im Fußraum eingeklemmt und konnte sich selbst nicht befreien.

Nach einer ersten medizinischen Erstversorgung durch den Rettungsdienst wurde der Fahrer von der Feuerwehr über die Heckklappe aus dem Unfallfahrzeug befreit. Er wurde vom Rettungsdienst anschließend zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus verbracht.

Für die Dauer des Einsatzes musste die Staatsstraße 2050 für den Verkehr gesperrt werden.

Im Einsatz waren die Feuerwehren Langenpettenbach, Markt Indersdorf und Hilgertshausen sowie die Kreisbrandinspektion, gegen 19.30 Uhr konnten die letzten Kräfte die Unfallstelle wieder verlassen.




Veröffentlicht am: 20:55:00 03.11.2017    Teilen