Küchenbrand in der Dachauer Karwendelstraße

Zu einem Küchenbrand in der Karwendelstraße wurde am Sonntagnachmittag (15.10.2017) um 16.36 Uhr die Feuerwehr Dachau alarmiert. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte drang bereits dichter Rauch aus der Terrassentür einer Erdgeschosswohnung eines mehrgeschossigen Wohnhauses, der Bewohner hatte seine Wohnung bereits verlassen.

Der erste Atemschutztrupp drang mit einem C-Rohr über die Terrassentür zur Brandbekämpfung in die Wohnung ein. Er bahnte sich mit Hilfe einer Wärmebildkamera den Weg durch den dichten Rauch, bis das Feuer in der Küche lokalisiert und innerhalb weniger Minuten löscht werden konnte.

Währenddessen forderten weitere Einsatzkräfte die Bewohner der übrigen Wohnungen sicherheitshalber zum Verlassen des Hauses auf und bauten die Wasserversorung sowie eine weitere Schlauchleitung zum Eingang auf der Rückseite des Gebäudes auf. Ein zweiter Atemschutztrupp betrat die Wohnung über die Eingangstür, kontrollierte alle Räume und öffneten die Fenster, damit der Brandrauch mittels einem Hochdrucklüfter rausgeblasen werden konnte.

Einen Teil des Brandguts wurde in den Garten getragen und dort nochmals abgelöscht. Die Küche wurde durch das Feuer zerstört und die Wohnung vorübergehend unbewohnbar.

Die Feuerwehr Dachau war mit 32 Mann und sechs Fahrzeugen im Einsatz, nach einer guten Stunde waren die Arbeiten beendet.






Veröffentlicht am: 23:40:00 15.10.2017    Teilen