Schwerer Verkehrsunfall nahe dem Bahnübergang Niederroth

Am heutigen Sonntag (08.10.2017) gegen 01.03 Uhr wurden die Feuerwehren Niederroth, Indersdorf und Röhrmoos sowie Kreisbrandinspektion und Rettungsdienst zu einem Verkehrsunfall alarmiert. Zwischen Niederroth und Unterhandenzhofen, südlich des Bahnübergangs, ist ein mit vier Personen besetzter VW Polo auf regennasser Straße von der Fahrbahn abgekommen, die Böschung hinuntergerutscht und nach einem Überschlag auf der Fahrerseite liegend im Rothbach zum Liegen gekommen.

Drei leicht verletzte Personen konnten sich selbst aus dem Fahrzeug befreien und den Notruf absetzen. Aufgrund der Lage des Fahrzeugs im Gebüsch entlang des Baches wäre dieses von vorbeifahrenden Fahrzeugen vielleicht gar nicht entdeckt worden.

Ein weiterer Verletzter konnte sich nicht selbst aus dem Fahrzeug befreien. Nach einer ersten rettungsdienstlichen Versorgung konnte er aus dem Fahrzeug befreit werden.

Für weitere Untersuchungen wurden die vier Verletzten mit Rettungswagen und einem Hubschrauber in umliegende Krankenhäuser transportiert.

Nach etwa einer Stunde konnten die meisten Feuerwehrkräfte von der Einsatzstelle abrücken. Die Feuerwehr Niederroth blieb bis zur Bergung des Fahrzeugs durch den Abschleppdienst gegen 3.00 Uhr an der Einsatzstelle und unterstützte durch verkehrslenkende Maßnahmen.





Veröffentlicht am: 10:50:00 08.10.2017    Teilen