Pilotkurs für die Schaumtrainer-Ausbildung in Altomünster

Die Brandbekämpfung mit Schaum ist eine hocheffiziente Methode, doch die richtige Handhabung will gelernt sein. Bei falscher Anwendung des Löschmittels bleibt nicht nur der gewünschte Erfolg aus, der Schaum kann auch zur Gefahr für Mensch und Natur werden. Ein qualifiziertes Training ist daher die Voraussetzung für den erfolgreichen Einsatz.

Im Rahmen des Feuerwehr-Sponsorings der Versicherungskammer Bayern erhielt daher jeder Landkreis und jede kreisfreie Stadt in Bayern einen Schaumtrainer zur Verfügung gestellt. Die Schaumtrainer-Ausbildung ist zukünftig auch fester Bestandteil im Ausbildungsprogramm der Kreisbrandinspektion Dachau, am Samstag (07.10.2017) fand mit deren Mitgliedern auch gleich der erste Pilotkurs bei der Feuerwehr Altomünster statt.

In einem theoretischen Teil wurden zunächst die verschiedenen Arten von Schaummitteln und deren Wirkungsweisen sowie die zielgerichtete Anwendung behandelt.
Anschließend konnten die Teilnehmer das Erlernte gleich in die Praxis umsetzen und am Schaumtrainer den richtigen Umgang üben.

Mit der mobilen Anlage können alle gefährlichen Situationen in verkleinertem Maßstab mit geringen Mengen an Brennstoff und Löschmittel simuliert werden. Neben der richtigen Schaumrohrführung wurde hier das Setzen des Schaumankers sowie die Effekte der unterschiedlichen Schaummittel und –rohre beübt.

Teilnehmer und Ausbilder zeigten sich am Ende des Tages sehr zufrieden mit dem Ablauf des Pilotlehrgangs. Kreisbrandrat Franz Bründler dankte den Ausbildern für die Vorbereitung und Durchführung des Kurses sowie der Feuerwehr Altomünster für die Zurverfügungstellung der Räumlichkeiten.








Veröffentlicht am: 23:11:00 07.10.2017    Teilen