Gefahrgutzug des Landkreises

Gefahrgutzug im Landkreis Dachau

Gefahrguttrupp bei der Erkundung

Der Gefahrgutzug wurde ca. 2010 ins Leben gerufen, um bei mehr Firmenzuwachs und dem steigenden Lastverkehr auf den Straßen sowie den Schienenverkehr auf das damit einhergehende steigende Gefahrenpotential durch Unfällen mit Gefahrstoffen optimal gerüstet zu sein.

Aufgrund der geographischen Lage und Größe des Landkreises wurden 3 Module gebildet, da das Sondergerät oft längere Anfahrtswege und somit Zeitaufwand hat. Alle 3 Module wurden aus Landkreisfeuerwehren, meistens Stützpunktfeuerwehren, welche bereits im Ortsgebiet A/B/C Gefahren und somit eine Grundausstattung für die Gefahrenabwehr an Schutzausrüstung sowie Material besitzen, zusammengestellt:

Im Grundmodul, welches bei jedem ABC Alarmstichwort alarmiert wird, befindet sich die Führungskomponente sowie das Sondergerät Gefahrgut (Abrollbhälter (AB) Gefahrgut sowie AB Atem-/ Strahlenschutz des Landkreises Dachau). Außerdem beinhaltet es das Messfahrzeug des Landkreises.

Die weiteren Module in Zugstärke bestehen jeweils aus Führungsfahrzeug, Fahrzeuge für den Angriff, Brandschutz sowie Versorgung LKW´s für Gerätschaften. Die Module werden je nach Uhrzeit sowie Wochentag zusätzlich zum Grundmodul alarmiert.

Die eingeteilten Feuerwehren bilden somit eine Art Speerspitze in dem jeweiligen Bereich und können durch Ihr Fachwissen die örtliche Feuerwehr bereits in der frühen Phase des Einsatzes mit Material und auch Personal bei den Erstmaßnahmen unterstützen.

Übung mit Kesselwagen

Sobald der AB-Umwelt mit erweiterten Gerätschaften eintrifft können die Feuerwehr dieses benutzen und einsetzten.

Landkreisweite Ausbildung

Chemikalienschutzanzug - Grundlehrgang
Fachausbildung ABC - Grundlehrgang

Die teilnehmenden Feuerwehren absolvierten im Landkreis einen ABC Grundkurs, welcher die Grundlagen der FwDV500 beinhaltet.

Bergung von Gasflaschen

Dispogruppe Dekon-P

Im Jahr 2015 wurde im Landkreis ein Gerätewagen Dekontamitation Personal (GW Dokon-P) aus dem bundesweiten Kontingent des Zivil- und Katastrophenschutzes stationiert. Unter Berücksichtigung der Rüstzeit kann mittels der Ausstattung dieses Fahrzeugs eine Dekontaminations-Stelle der Stufe III errichtet und betrieben werden. Über die Dispogruppe Dekon-P kann das Fahrzeug und die zum betrieb erforderlichen Einheiten inkl. einem Führungsfahrzeug angefordert werden.

News zum Thema Gefahrgutzug

17.10.2019
Zu einem unerwarteten Zwischenfall ist es bei der Müllabfuhr am Donnerstagvormittag (17.10.2019) gegen 9.30 Uhr in Karlsfeld gekommen- ein Gefahrstoff ist aus der Mülltrommel gespritzt und hat zwei Mitarbeiter des Entsorgungsunternehmens verletzt.

25.06.2019
Für ein Verkehrschaos auf der A 8 sowie den Ausweichstrecken hat am Dienstagnachmittag (25.06.2019) ein Verkehrsunfall mit Brandfolge gesorgt.

20.07.2018
Am Freitag (20.07.2018) gegen 12.00 Uhr verunfallte ein Autokran auf der Autobahn A8 in Fahrtrichtung Stuttgart. Der Kranführer ist mit seinem tonnenschweren Gefährt zwischen der Anschlussstelle Odelzhausen und Adelzhausen von der Fahrbahn abgekommen und wurde in seinem Fahrzeug eingeklemmt.